Berufsgrundsätze der Handelsvertreter die wir voll vertreten:

Wir sind Mitglied bei EWH

 

Der Handelsvertreter ist selbstständiger Gewerbetreibender, der in ständiger vertraglicher Verbindung zu Firmen der Industrie und des Handels steht und in deren Namen Geschäfte vermittelt oder abschließt. In seiner Selbstständigkeit liegen die Kräfte für sein erfolgreiches Handeln.

Der Handelsvertreter hat die Interessen der von ihm vertretenen Firmen mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns zu wahren. Verkauf,Kundenpflege,Kundenwerbung und Marktbeobachtung sind seine wichtigsten Aufgaben. Seine Sorgfaltspflicht schließt Unterrichtung und Beratung der vertretenen Firmen für deren Absatz- und Produktionsplanung ein.

Der Handelsvertreter hat so viele und solche Vertretungen, wie er erfolgreich bearbeiten kann. Dass er mehrere Firmen vertritt, bedeutet eine wesentliche Stärkung seiner Leistungsfähigkeit und eine Erweiterung seiner Marktkenntnis - ist also für vertretene Firmen und Kunden gleich vorteilhaft.

Der Handelsvertreter betrachtet die sachkundige Beratung seiner Kunden als einen wichtigen Teil seiner Aufgaben. Er muss die Wünsche seiner Kunden mit den Interessen und Möglichkeiten der vertretenen Firmen in Einklang bringen und Bedürfnisse seiner Kunden wecken, die von den vertretenen Firmen erfüllt werden können. Er ist bestrebt, die Geschäftsbeziehung für beide Seiten dauerhaft und vorteilhaft zu gestalten.

Der Handelsvertreter beachtet gegenüber seinen Kollegen die Grundsätze des lauteren Wettbewerbs und die Berufsgepflogenheiten. Im Besonderen bemüht sich kein Handelsvertreter um eine Vertretung, von der er weiß oder in Erfahrung bringen kann, dass sie sich aufgrund eines ungekündigten Vertrages in Händen eines anderen Handelsvertreters befindet.

HUBER SPORTCONSULTING e.K. | hjh@huber-sportconsulting.com